Aufruf zur Benennung von Kandidatinnen und Kandidaten für wissenschaftliche Preise der Deutschen Meteorologischen Gesellschaft


Während der DACH-Meteorologentagung 2019 in Garmisch-Partenkirchen (18. bis 22. März 2019)
sollen wieder verschiedene wissenschaftliche Preise vergeben werden.

Für die unten aufgeführten Preise können DMG-Mitglieder Vorschläge für Kandidatinnen und Kandidaten einreichen.
Eigene Meldungen sind nicht zugelassen.

Albert-Defant-Medaille 
Die DMG verleiht die Albert-Defant-Medaille, an Persönlichkeiten, die sich als Wissenschaftler hervorragende Verdienste um die Physikalische Ozeanographie erworben haben.
Vorschläge mit Begründung bitte bis spätestens 31. Oktober 2018 an den Vorsitzenden des Preiskomitees der Albert-Defant-Medaille senden.

Dr. Sylvin Müller-Navarra
Bundesamt für Seeschifffahrt und Hydrographie
Bernhard-Nocht Str. 78
20359 Hamburg
E-Mail: sylvin.mueller-navarra@bsh.de

Alfred-Wegener-Medaille
Die DMG verleiht die Alfred-Wegener-Medaille an Persönlichkeiten,
die sich als Wissenschaftler in hervorragender Weise um die Meteorologie verdient gemacht haben.
Vorschläge mit Begründung bitte bis spätestens 31. Oktober 2018 an die Vorsitzende des Preiskomitees der Alfred-Wegener-Medaille senden.

Dipl.-Met Inge Niedek
Deutsche Meteorologische Gesellschaft
c/o Institut für Meteorologie der FU Berlin
Carl-Heinrich-Becker-Weg 6-10
12165 Berlin
E-Mail: inge.niedek@dmg-ev.de

DMG-Förderpreis
Die DMG verleiht den Förderpreis an jüngere Wissenschaftler, die hervorragende wissenschaftliche Leistungen in der Meteorologie erbracht und durch Veröffentlichung nachgewiesen haben.
Die auszuzeichnende Arbeit muss bereits veröffentlicht oder zur Veröffentlichung angenommen sein.
Auch für eine Dissertation kann der Preis verliehen werden. Zwischen dem Zeitpunkt der Veröffentlichung der Arbeit und der
Verleihung des Preises dürfen nicht mehr als drei Jahre liegen. Zu dem Zeitpunkt, zu dem die wissenschaftliche Arbeit abgeschlossen ist, sollte der Kandidat das 35. Lebensjahr noch nicht beendet haben.
Vorschläge mit Begründung und auszuzeichnender Arbeit sind bis spätestens 31. Oktober 2018 an die Vorsitzende des Preiskomitees des DMG-Förderpreises zu senden:

Dipl.-Met. Gudrun Rosenhagen senden.
Deutsche Meteorologische Gesellschaft
c/o Institut für Meteorologie der FU Berlin
Carl-Heinrich-Becker-Weg 6-10
12165 Berlin
E-Mail: rosenhagen@dmg-ev.de

Paulus-Preis für Geschichte der Meteorologie
für die beste Arbeit auf dem Gebiet der Geschichte der Meteorologie im deutschen Sprachraum.
Die Arbeit muss durch Auswertung historischer Quellen zu Stande gekommen sein. Arbeiten, die den Zusammenhang der Entwicklung der
Meteorologie mit der allgemeinen geschichtlichen Entwicklung darstellen oder sich mit der Entwicklung der Meteorologie vor 1900 befassen,
werden bevorzugt. Die zu berücksichtigenden Arbeiten müssen seit der jeweils letzten Verleihung abgeschlossen worden sein.
Der Preis kann Einzelpersonen oder Arbeitsgruppen verliehen werden.
Vorschläge mit Begründung und der auszuzeichnenden Arbeit sind bis spätestens 31. Januar 2019 an das Preiskomitee zu senden.

Dr. Michael Börngen
Karl-Tauchnitz Str. 15
041017 Leipzig
E-Mail: michael-boerngen@t-online.de

Georgi-Preis
Der Georgi-Preis ist ein Wissenschaftspreis für im Wesentlichen in der Bundesrepublik Deutschland erbrachte Leistungen aus dem Bereich der
atmosphärischen Wissenschaften. Es werden besonders hervorragende Einzelleistungen oder auch das
Gesamtwerk von Wissenschaftlern ausgezeichnet, die durch entsprechende Veröffentlichungen nachgewiesen sind.
Vorschläge mit Begründung sind bis spätestens 31. Oktober 2018 an die Vorsitzende des Preiskomitees zu senden:
Dipl.-Met. Inge Niedek
Deutsche Meteorologische Gesellschaft e.V.
c/o Institut für Meteorologie der FU Berlin
Carl-Heinrich-Becker-Weg 6-10
12165 Berlin
E-Mail: inge.niedek@dmg-ev.de