14. Klimatagung Klimakommunikation


14. Klimatagung
Klimakommunikation

Ziel der Tagung

Der Klimawandel ist in Deutschland angekommen und deutlich in den Messungen und Beobachtungen des Deutschen Wetterdienst (DWD) sichtbar. Diese Entwicklung wird sich fortsetzen und ist nur durch den durch menschliche Aktivitäten verstärkten Treibhauseffekt erklärbar. Dies ist nicht nur in der Fachwelt unumstritten, sondern auch von der Mehrheit der Bevölkerung akzeptiert. Die Folgen des Klimawandels werden durch vermehrte schadensträchtige Extremereignisse auch in Deutschland immer offensichtlicher.

Klimaschutz und Klimaanpassung bekommen einen immer größeren Stellenwert in unserer Gesellschaft. Vor dem Hintergrund zunehmender Interessenskonflikte zwischen jenen, die schnelle Lösungswege anstreben und jenen, die den bisherigen „fossilen“ Weg nur langsam verlassen wollen, wird die Vermittlung von Klimafakten weiterhin eine Herausforderung bleiben. Durch diese Rahmenbedingungen sind die Anforderungen an eine angemessene und verständliche Klimakommunikation weiter gestiegen.

In der diesjährigen 14. DWD-Klimatagung möchten wir Sie einladen, sich gemeinsam mit uns auf den aktuellsten Diskussionsstand zum Thema „Klimakommunikation“ zu bringen. Entlang dreier Teilaspekte der Klimakommunikation möchten wir mit Ihnen in einen intensiven und spannenden Austausch kommen über:

  1. gute Darstellung von Klimafakten,
  2. Rezeption und Wirkung von Klimakommunikation, und
  3. den erfolgreichen Umgang mit Desinformation.

Wir hoffen, dass die Coronapandemie zulässt, die Veranstaltung als Präsenzveranstaltung durchzuführen. Aktuelle Informationen finden Sie stets auf dieser Internetseite. Die Teilnahme an der Tagung ist kostenfrei.

Tagungsprogramm und weitere Informationen