FACHAUSSCHUSS
Hydrometeorologie (FA HYMET)

Im Jahr 2000 hatten Mitglieder der Deutschen Meteorologischen Gesellschaft unter Federführung von Prof. Dr. Tetzlaff zum Fachausschuss Hydrometeorologie (FA HYMET) zusammengefunden. Im Jahr 2008 ist der Vorsitz auf Dr. Bruno Rudolf übergegangen, seit August 2015 hat Ihn Dr. Andreas Becker inne.

Der Fachausschuss hat sich zum Ziel gesetzt, den fachspezifischen Informationsaustausch und die interdisziplinäre Zusammenarbeit zu fördern. Eine Grundlage dazu soll eine aktive Verfolgung der Aktivitäten im Komplex Meteorologie-Hydrologie sein.

Die interdisziplinäre Zusammenarbeit im Fachausschuss ermöglicht die Identifikation von Defiziten und kann damit Forschungsimpulse geben. Dazu engagiert sich der FA HYMET mit wasserbezogenen Beiträgen auf metorologischen Tagungen sowie umgekehrt mit meteorologischen Beiträgen zu hydrologischen Veranstaltungen.

Unter dem umfassenden Thema “Energie- und Wasserkreislauf” wurden verschiedene hydrometeorologische Themenfelder identifiziert, für welche der Fachausschuss die Forschungsaktivitäten in Deutschland verfolgen will:

  • Niederschlagsanalyse (Beobachtung, Regionalisierung, Klimatologische Auswertung, Extremwerte)
  • Niederschlagsvorhersage
  • Abflussmessung und -vorhersage
  • Landoberfläche und Boden
  • Klimaprojektionen

Mitglieder des Fachausschusses

Ahrens, Bodo, Universität Frankfurt
Brienen, Susanne, Universität Bonn
Junghänel Thomas, DWD
Crewell, Susanne, Universität Köln
Malitz, Gabriele, DWD Berlin-Buch
Hagen, Martin, DLR Weßling
Keller, Tilo, Erftverband
Lang, Jürgen, MeteoSolutions
Majewski, Detlev, DWD
Rapp, Jörg, DWD
Rockel, Burkhardt, Helmholtz-Zentrum Geesthacht (vormals GKSS)
Rudolf, Bruno, DWD
Simmer, Clemens, Universität Bonn
Spekat, Arne, CEC