FACHAUSSCHUSS
Geschichte der Meteorologie

Jubiläen 2000

Vor 175 Jahren

Im Jahr 1825 entwickelte Carl Friedrich Gauss (1777-1855) eine Methode zur Bestimmung der mittleren Temperatur der Luft (Poggendorff: Annalen der Physik, IV, 1825).

Ernst Ferdinand August (1795-1870) entwickelte die erste Theorie eines Psychrometers, das noch keine Ventilation verwendete („Über die Verdunstungskälte und deren Anwendung auf die Hygrometrie, Poggendorff: Annalen der Physik, V, 1825).

 

Vor 125 Jahren

Am 9.1.1875 wurde die Deutsche Seewarte in Hamburg gegründet. Georg von Neumayer wurde ihr erster Direktor.

Am 4.2.1875 wurde Ludwig Prantl in Freising/Obb. geboren (Gest. 1.1 1952 in Göttingen), der die Grenzschichttheorie (Prantlschicht) entwickelt und sie auf Windprofile angewendet hatte.

am 4.2.1875 wurde der Erdmagnetiker und Meteorologe Friedrich Bidlingmaier in Lauffen am Neckar geboren (gest. 23.9.1914), der während der ersten deutschen Antarktisexpedition mit der GAUSS (1901-03) während der Überwinterung auf 66°S und 90°O die magnetischen Messungen durchgeführt hatte.

 

Vor 100 Jahren

Im April 1900 begann das Aeronautische Observatorium in Reinickendorf bei Berlin mit seiner Tätigkeit.

Im Juli begann Hugo Hergesell seine Drachenfahrten auf dem Bodensee.

Am 5.7.1900 wurde das Observatorium auf der Schneekoppe in 1603 m Höhe eröffnet.

Am 19.7.1900 wurde die Wetterwarte auf der Zugspitze eröffnet. Anläßlich des hundertjährigen Bestehens wird der DWD am 19.7.2000 eine kleine offizielle Festveranstaltung durchführen. Der FAGEM plant vom 19. bis 20.7.2000 in Garmisch-Partenkirchen eine historische Tagung, zu der aktuelle Informationen auf der FAGEM homepage abgerufen werden können.

Am 12.12.2000 wäre der Agrarmeteorologe ORD Dr. Fritz Schnelle 100 Jahre alt geworden.

 

Vor 80 Jahren

Am 1.12. 2000 wäre Prof. Dr. Lauter (ehemals Kühlborn) 80 Jahre alt geworden.

 

Vor 75 Jahren

C. Dorno und R Thielenius entwickelten das Frigorimeter zur Bestimmung der Abkühlungsgröße.

Am 16.8.1925 starb der Geograph Alfred Merz (geb. 24.1.1880 Perchtolsdorf bei Wien), in Buenos Aires infolge einer schweren Krankheit, als die METEOR Expedition in den Atlantik (1925-27) leitete.

 

Vor 50 Jahren

Carl Julius Herrmann Kassner starb am 10.6.1950 in Berlin (geb. 1.11.1864 in Berlin). Er hatte für Linkes Meteorologisches Taschenbuch (Leipzig 1931) die meteorologischen Geschichtstabellen verfaßt.

Rudolf Süring starb am 29.12.1950 in Potsdam (geb. 15.5.1866 in Hamburg). 1901 gelang ihm zusammen mit Berson der Höhenrekord im Freiballon von 10.900 m. Vor 1909 bis zu seiner Pensionierung 1930 war er Direktor des Preußischen Meteorologischen Institutes in Potsdam.

1950 wurde in Tellus ein Artikel von Charney, Fjøtoft und von Neumann über „Numerical Integration of the Barotropic Vorticity Equation“ veröffentlicht, der als Ursprung der Numerischen Wettervorhersage angesehen wird. Aus diesem Anlaß veranstaltete die DMG zusammen mit der EMS und einigen anderen Institutionen vom 9. bis 10. März 2000 auf dem Telegrafenberg, Potsdam ein Gedenksymposium. Anschließend soll ein Tagungsband mit allen Beiträgen erscheinen. Abstracts und andere Informationen zur Tagung und zur NWP finden Sie auf dieser Webseite.

 

Vor 25 Jahren

Am 15.1.1975 verstarb Ratje Mügge in Frankfurt/Main (geb. 3.7.1896 in Königsberg/Ostpreußen). Er gründete zusammen mit Gustav Stüve und Fritz Möller die „Frankfurter Schule“ der Synoptik.

Am 4.4.1975 starb der Glaziologe Herfried Hoinkes in Innsbruck/Tirol (geb. 9.3.1916 in Bielitz/Schlesien).